Phienchen beim Agility
22.06.2016

Meine liebe Freundin Jenny hat uns wieder einmal begleitet und beim Training Fotos geschossen.
Leider beginnt unser Training immer abends um 20 Uhr, sodass die Lichtverhätnisse immer schwieriger werden.
Trotzdem sind ein paar schöne Impressionen entstanden.
Danke, Jenny!

Ich bin sehr stolz auf unsere kleine Prinzessin: Mit dem Steg stand sie ganze 6 Wochen auf Kriegsfuß - da konnte ich locken und schmeicheln - keine Chance. Den Aufgang hoch, ja, aber nicht auf die Horizontale. NÖ, was Prinzessin nicht will, will sie nicht. Eines Abends dann - plötzlich - siehe da: Madame tippelt ganz selbstverständlich über den ganzen Steg. Applaus der ganzen Gruppe - Phienchen war ziemlich erstaunt über den Beifall.
Mit der Wippe (die hatten wir in dieser Stunde zum ersten Mal) hatten wir es genauso erwartet: Das Geräusch, das die Wippe macht, fand Phienchen störend, aber trotzdem tippelte sie die festgehaltene Wippe (siehe links) plötzlich hoch: 3 überraschte Frauen starren sie an - was nun???? Großes Lob - na, klar, aber dann haben wir uns geeinigt, dass ich sie lieber herunterhebe, als sie abzusenken, wobei sie sich evtl. nur doch wieder erschreckt hätte.
Phienchen macht das toll - aber in ihrem Tempo und dann, wenn SIE bereit ist. Da kommt sie definitiv nicht nach Mama Irielle, die alles sofort und mit Seelenruhe ausprobiert, wenn ich sie auffordere.
FAZIT: Frauchen muss viel lernen!